Black Sabbath Sabotage 12" LP BMG Sanctuary Neu Eingeschweißt 180 Gramm Vinyl

29,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Black Sabbath war eine ab 1969 unter diesem Namen bestehende englische Heavy Metal Band aus Aston, die als Mitbegründer dieses Genres und als prägende Größe des Hard Rock der frühen 70er-Jahre gilt. Der Band wird ein maßgeblicher Einfluss auf die Entwicklung der Rock und Heavy Metal Musik der folgenden Jahrzehnte zugesprochen, ebenso auf die Entstehung des Subgenres Doom Metal und über ihre manchmal diabolischen Inhalte indirekt auf den Black Metal. Ihr letztes Konzert fand am 4. Februar 2017 in ihrer Heimatstadt Birmingham statt.

Im August 1968 spielten die Schulfreunde Ozzy Osbourne, Tony Iommi, Geezer Butler, Bill Ward sowie zwei weitere Musiker aus Birmingham in der Polka Tulk Blues Band, abgekürzt auch Polka Tulk. Nachdem die zwei anderen Bandmitglieder die Gruppe verlassen hatten, benannte sich die Gruppe in Earth um. Die Musik wurde in dieser Zeit besonders von Blues und Jazz dominiert. 1968 und 1969 trat die Band im Vorprogramm von Ten Years After, John Mayall & the Bluesbreakers und Van der Graaf Generator auf und ging auf Tour durch Dänemark und Deutschland. Im Dezember 1968 trat Iommi kurzzeitig mit Jethro Tull auf, kehrte aber zu Earth zurück. Da bereits eine andere Band namens Earth existierte, entschied man sich für eine weitere Änderung, um Verwechslungen zu vermeiden. Das Lied und der Bandname Black Sabbath wurde von dem Horrorfilm Die drei Gesichter der Furcht von Mario Bava mit Boris Karloff inspiriert, dessen englischer Titel Black Sabbath war. Mit dem Namenswechsel ging auch ein Stilwechsel einher. Die Band probte damals gegenüber einem Kino und den jungen Musikern fiel auf, dass, wenn die damals sehr populären Gruselfilme aus den britischen Hammer Studios liefen, das Kino besonders gut besucht war. Iommi, Osbourne, Butler und Ward wunderten sich und es wurde darüber diskutiert. So sei Iommi die Idee gekommen, dass man auch Musik machen könne, bei der sich die Zuhörer fürchten. Das in nur zwölf Stunden aufgenommene Debüt Black Sabbath bietet harten Gitarrenrock, aggressive, düstere und auch melancholische Elemente, Songs mit Sessioncharakter und Bluesrockreferenzen wie etwa lange Gitarrensoli und ineinander übergehende Songs. Dazu kommen Stücke mit mehreren Parts, was als typisch für die britische Herangehensweise zu komponieren gelten kann. Sabotage war das sechste Studioalbum von Black Sabbath. Es wurde 1975 veröffentlicht. Sabotage wurde im Februar 1975 in den Morgan Studios in London aufgenommen. Weil die Aufnahmen lange benötigten und die Band mit dem London Philharmonic Orchestra zusammenarbeitete, wurde Sabotage zum teuersten Album der Band. Der Konflikt zwischen Ozzy Osbourne und Tony Iommi verschärfte sich, als Osbourne dem Gitarristen Besessenheit, genau den richtigen Klang zu finden, vorwarf. Rezeption Sabotage wurde vom Rolling Stone als Black Sabbaths bestes Album seit Paranoid bezeichnet. Auch die Website The Metal Observer ist davon überzeugt, dass SABBATH nie ein besseres Album aufnehmen werden. Das Lied Symptom of the Universe beeinflusste laut Rezensent Guy Peters mehrere Generationen von Thrash Metal Bands, die zu eigenen, langsameren oder schnelleren, Versionen des Liedes inspiriert worden seien. Krist Novoselic, der ehemalige Bassist von Nirvana, nennt Sabotage als wichtigen Einfluss und meint, dass es Nirvana ohne dieses Album wahrscheinlich nicht gegeben hätte. In Großbritannien wurden vom Album 60.000 Einheiten verkauft, es erreichte den Silber Status in England am 1. Dezember 1975, den Gold-Status in den USA am 16. Juni 1997.


Bestellnummer: BMG Sanctuary 4050538637021, Re-release

Vinyl: Neu und ungespielt, OVP, eingeschweißt, ungeöffnet

Label: Neu

Cover: Neu & Foliert (Original eingeschweißt)

Genre: Rock

Genre: Stil: Hard-Rock

Veröffentlicht: 1975/2015

Interne Nummer: Y3986