Hypocrisy Into The Abyss 2000 Nuclear Blast CD Album (Legions Descend)

9,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: L3655

Nicht auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Hypocrisy ist eine 1991 von Peter Tägtgren unter dem Namen Seditious gegründete Death Metal Band aus Stockholm, Schweden. Die ersten Hypocrisy Stücke waren ausschließlich vom Thrash Metal beeinflusst, der neben Kiss der wichtigste Einfluss in Tägtgrens Jugend war. Das Debütalbum Penetralia orientiert sich am Florida Death Metal mit chaotischem Gitarrenspiel und blasphemischen Texten. Mit dem Nachfolger Osculum Obscenum, bei dem Peter Tägtgren fortan wieder als alleiniger Studiogitarrist fungierte, erarbeitete sich die Band zunehmend einen eigenen Stil, der allerdings teilweise die Melodien des Debütalbums gegen Anleihen aus dem Black Metal und Doom Metal eintauschte. Das Album enthielt auch eine Coverversion des Lieds Black Metal von Venom. Mit The Fourth Dimension entfernte die Band sich von satanischen Inhalten und ersetzte die sägenden Riffs durch melancholischere Akkordmuster, außerdem setzte die Band erstmals prominent Keyboards ein. Roswell ‘47 vom Album Abducted, einer der bekanntesten Titel der Band, thematisiert den angeblichen UFO Absturz von Roswell im Jahre 1947. In gewisser Hinsicht erarbeitete sich Hypocrisy mit diesem Album ein Alien Image, zumal auch der Albentitel und das Cover Bezüge zum UFO Phänomen aufwiesen. Nach dem atmosphärischeren Hypocrisy zeigte Catch 22 anstelle der atmosphärischen Passagen eher punkige Einflüsse und zudem durch eine bewusst roh belassene Produktion eine ganz andere Seite der Band. Das 2004er Album The Arrival brachte folglich die Keyboard Atmosphäre zurück, war jedoch auch sehr abwechslungsreich und übernahm von seinem Vorgänger Anleihen an den Thrash Metal. End of Disclosure ist wieder griffiger und Thrash lastiger. Im Gegensatz zu The Final Chapter steht der Titel nicht für eine geplante Auflösung; stattdessen geht es darum, inwieweit offizielle Stellen die Wahrheit sagen, wenn es um UFOs oder Geheimprojekte geht. Und vor allem, an welchem Punkt sie damit aufhören. Tägtgren beschäftigt sich wieder mit Verschwörungstheorien. Das Titellied dreht sich um geheime Städte unter der Erde, die seit den 40er Jahren für die selbsternannten Eliten gebaut werden. Globalisierung, EU seien ein Teil von Plänen für eine Weltregierung; UFOs und globale Erwärmung seien nur Bedrohungsszenarien. Tägtgren betont jedoch, er wolle nur darauf hinweisen, dass nicht alles immer so ist, wie wir glauben. Solche Gedankengänge führten zu einem tieferen Verständnis. Er selbst ordnete die Texte einer Grauzone zwischen Fiktion und Wirklichkeit zu.


Bestellnummer: Nuclear Blast NB 529-2

Zustand CD: Sehr guter Zustand, minimale Spuren
Zustand Booklet/Einleger: Sehr guter Zustand

Genre: Death Metal

Tracks: Siehe Cover-Bilder in der Artikelbeschreibung

Medien: 1 CD im Digipack

Veröffentlicht: 2000

Interne Nummer: L3655