Iron Maiden Fear Of The Dark 1998 EMI CD Album Enhanced

10,30 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: C0866

Auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Fear of the Dark ist das neunte Studioalbum der britischen Heavy Metal Band. 1994 wurde es für den Grammy Award for Best Metal Performance nominiert. Fear of the Dark war das letzte Album mit Sänger Bruce Dickinson bis zu dessen Rückkehr im Jahr 1999. Bruce Dickinson wollte sich um seine Solokarriere kümmern. Diesem Ansinnen gingen bereits in den 80er erste Anzeichen voraus. Bereits um 1984/85 nach der World Slavery Tour empfand er seinen Status als Mitglied von Iron Maiden als zu enges musikalisches Korsett. Es ist bezeichnend, dass sein Freund und Bandkollege Adrian Smith dies für sich ähnlich empfand. Beide veröffentlichten 1989 Soloalben. Smith wurde 1989 von Bandleader und Bassist Steve Harris aus dem Grund gefeuert, weil Smith ihm gegenüber zögerte, als dieser nach seiner Loyalität zu Iron Maiden gefragt wurde. Die Trennung von Bruce Dickinson erfolgte aus Dickinsons Unzufriedenheit mit der Entwicklung Iron Maidens. Er empfand, die Band würde stagnieren und suchte daher nach neuen Einflüssen. Dickinson war es müde, ewig lange zu touren, anstatt Musik zu machen. Neben Iron Maiden suchte er ständig neue Spielwiesen, um sich auszutoben. Während der Tournee zu Fear of the Dark offenbarten sich die Unstimmigkeiten zwischen Harris und Dickinson. Beim Interview mit MTV Headbangers Ball am Rande des Monsters Of-Rock Festivals in Castle Donington werden die Klüfte offenbar. Ein in sich eingesunkener Bruce Dickinson sitzt mit Abstand zu Steve Harris, zwischen ihnen Gitarrist Dave Murray als Vermittler. In diesem Interview erklärt der Sänger, um was es sich im Song Wasting Love dreht, und scheint dabei über sein Verhältnis zur Band und ihrem Alltag zu reden. In diesem mit Neuzugang Janick Gers geschriebenen Lied geht es um einen depressiven Mann, der in einem kalten und leeren Ort lebt. Außer zeitgenössischen abgedruckten Quellen geben keine weiteren offiziell von Iron Maiden herausgegebenen Quellen preis, über welchen Zeitraum genau die Trennung von Bruce Dickinson erfolgte. In seiner Autobiografie What Does This Button Do? schildert er die Trennung von Iron Maiden ausführlich und von ihm intendiert. Bereits zu den Aufnahmen zu Dickinsons zweitem Soloalbum 1993 teilte er Iron Maidens Bandmanager, Rod Smallwood, seinen Entschluss mit, die Band zu verlassen. Die Trennung schildert Dickinson als reibungslos und fair. Eine Besonderheit des Cover Artworks war es, dass erstmals in der Karriere von Iron Maiden nicht Derek Riggs für die Gestaltung verantwortlich war. Das verwendete Bild stammt von Melvyn Grant. Das Album wurde von Fans und Kritik gemischt aufgenommen und insbesondere im Vergleich zu früheren Alben der Band als unterdurchschnittlich bewertet, wobei auch Bruce Dickinsons' Gesangsleistung als relativ schwach kritisiert wurde. Dieses Album ist auch das letzte Album, das von Martin Birch produziert wurde. Er ging kurz danach in den Ruhestand. Das Album erreichte in Großbritannien die Top Position der Album Charts.

Bestellnummer: EMI Electrola 724349692503

Zustand CD: Sehr guter Zustand (Exzellent/Neuwertig). Die CD wurde gespielt, dabei jedoch äußerst pfleglich behandelt

Zustand Booklet/Einleger: Sehr guter Zustand

Genre: Rock

Medien: 1 CD

Veröffentlicht: 1998

Interne Nummer: C0866