Pavlov's Dog Pampered Menial 1975 CBS Records CD Album (Julia * Song Dance)

9,90 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: L3974

Nicht auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Pavlov’s Dog ist eine amerikanische, 1972 in St. Louis, Missouri gegründete Rockband, deren Sound durch die ausdrucksstarke, extrem hohe Falsettstimme des Leadsängers David Surkamp unverwechselbar ist. Die Band wird zur Stilrichtung des Progressive Rock gezählt. Neben Surkamps Stimme wird der sehr rhythmische Rock dadurch geprägt, dass zusätzlich zur Standardrockinstrumentierung einige klassische Instrumente wie Flöte, Geigen und andere Streichinstrumente sowie das Mellotron melodietragend eingesetzt werden. Pavlov’s Dog bestand zunächst aus David Surkamp, Steve Scorfina, Mike Safron, Rick Stockton, David Hamilton, Doug Rayburn und Siegfried Carver, gebürtig: Richard Nadler. Bereits im Oktober 1973 nahm die Band innerhalb von drei Tagen im Golden Voice Studio in Pekin, Illinois, ein vollständiges, selbst produziertes Album auf, welches eigentlich unbetitelt war und wegen des Aufnahmeortes im Folgenden Pekin Tapes genannt wurde. Die Aufnahmen galten nach der Zerstörung des Studios durch einen Brand im Jahre 1977 bis 2014 als verschollen. Die Band erhielt aufgrund der Aufnahmen für USD 650.000,- einen Plattenvertrag bei ABC Records, welche das Album jedoch nicht veröffentlichte, sondern die Band zurück ins Studio schickte. Das neu aufgenommene Material, welches neben fünf bereits auf den Pekin Tapes vertretenen und nun deutlich veränderten Songs fünf weitere, neue Songs enthielt, wurde 1975 unter dem Titel Pampered Menial als offizielles Debütalbum veröffentlicht. Bereits kurze Zeit später erfolgte eine Wiederveröffentlichung bei Columbia Records. Das Album ist im Vergleich zu späteren Veröffentlichungen besonders rockig. Das bekannteste Lied Julia von diesem Album wird heute noch regelmäßig von Radiostationen gespielt. Das Lied wurde mittlerweile auch in verschiedene Hitsammlungen aufgenommen wie die Hitgiganten Lovesongs CD von Sony BMG vom 25. November 2005. Siegfried Carver verließ die Band nach dem ersten Album. 1976 veröffentlichte die Band ihr zweites Album At the Sound of the Bell, das weniger hart und melodischer war. David Hamilton verließ die Band und wurde durch Tom Nickeson ersetzt. Der frühere Schlagzeuger von Yes, Bill Bruford, trat als Sessionmusiker hinzu. Die Band nahm 1977 mit dem Schlagzeuger Kirk Sarkisian ihr drittes Album unter dem Arbeitstitel Has Anyone Here Seen Sigfried? auf, in Erinnerung an Geiger Sigfried Carver, der die Band 1975 verlassen hatte. Wegen der schwachen Verkäufe der ersten beiden Alben lehnte Columbia Records jedoch eine Veröffentlichung ab, kündigte den Vertrag und die Band trennte sich. Das dritte Album erschien nur als Bootleg in kleiner Auflage von gestohlenen Masterbändern. Es wurde zunächst in einer Privatpressung auf Vinyl veröffentlicht als The St. Louis Hounds, ohne den Namen Pavlov’s Dog auf dem Cover zu erwähnen. 1994 wurde das Album illegal von dem deutschen Label TRC unter dem Namen Third veröffentlicht. Erst später, 2007 & 2014, erschien es offiziell bei Rockville Music unter dem ursprünglichen Arbeitstitel Has Anyone Here Seen Sigfried?. Am 5. Juli 1989 brachte Sony die beiden ersten Alben als Doppel CD heraus.


Bestellnummer: CBS Records 32 480

Zustand CD`s: Zustand CD`s: Very Good Plus (VG+)/Excellent (EX), minimale bis leichte Gebrauchsspuren, Wischer oder Fingerabdrücke können vorhanden sein. Der Tonträger wurde abgespielt, jedoch sehr pfleglich behandelt.

Zustand Booklet/Einleger: Sehr guter Zustand, siehe Original Bild-Scan

Stil: Rock

Medien: 1 CD

Veröffentlicht: 1975

Interne Nummer: L3974