Sandy Dillon Living In Dreams 2008 Tradition & Moderne CD Album

11,90 €
(1 Stück = 11,90 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Artikelnummer: C0657

Auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Sandra Ann Dillon wurde am 19. Mai 1960 geboren und starb am 4. August 2022. Sie war eine amerikanische Singer Songwriterin. Sie veröffentlichte mehrere Soloalben, die sie als Jazz Punk Western Blues bezeichnete, und arbeitete auch mit dem Ensemble Modern und Man Parrish zusammen. Geboren in der Nähe von Cape Cod, begann Dillon im Alter von 6 Jahren mit dem Klavierspiel und studierte Orchesterkomposition am Berklee College of Music in Boston, bevor sie nach New York City zog, wo sie im Chelsea Hotel wohnte. Sie spielte Janis Joplin am Broadway in Rock n Roll. Die ersten 5 Jahre, wo sie von Tony DeFries entdeckt wurde, der sowohl David Bowie als auch Iggy Pop gemanagt hatte, vermittelte Sie an Elektra, für die sie zwei, unveröffentlichte, Alben Candy From A Stranger und Flowers aufnahm, die sie bei einem Auftritt im Ronnie Scotts zusammen mit Ronson an der Gitarre vorstellte. Elektra veröffentlichte ihr drittes Set als ihr Debütalbum. Dillon zog nach London, wo sie ihren Ehemann Steve Bywaters kennenlernte, der zusammen mit Pete Brown, Geoff Coombs und Angus Wallace, Mitglied der Churchfitters, in anderer Form auch als Blue Lighthouse Brigade bekannt war. Steve Bywaters produzierte später mehrere von Dillons Alben. Sie unterschrieb bei One Little Indian, für die sie Electric Chair aufnahm. Im Jahr 2000 veröffentlichte sie Las Vegas Is Cursed, eine Zusammenarbeit mit Hector Zazou und East Overshoe. Im Jahr 2001 starb Steve Bywaters an einem Herzinfarkt. Dillon nahm daraufhin das gut aufgenommene Nobody's Sweetheart auf, das von Julius von Kinobe produziert wurde und auf dem Heather Nova als Gastsängerin zu hören war. 2004 war dies das erste von Dillons Alben, das in den USA veröffentlicht wurde. Danach nahm sie das Album Pull the Strings auf, das 2006 veröffentlicht wurde. Ihr 2008 erschienenes Album Living in Dreams wurde in Deutschland zusammen mit ihrem neuen Ehemann Ray Majors ex Mott The Hoople und The Yardbirds, aufgenommen und von David Coulter produziert. Dillon und Majors steuerten auch Gesang und Gitarre zu Sisters Euclids Album 96 Tears bei, einer Sammlung von Coverversionen. Dillon starb im August 2022 in London. Ihr Tod trat nur wenige Stunden nach dem ihres Mannes Ray Majors ein.

Bestellnummer: Tradition & Moderne 4047179196321

Zustand CD: Sehr guter Zustand (Exzellent/Neuwertig). Die CD wurde gespielt, dabei jedoch äußerst pfleglich behandelt,

Zustand Booklet/Einleger: Sehr guter Zustand

Medien: 1 CD im Digipack + Booklet

Genre: Rock Blues-Rock

Veröffentlicht: 2008

Interne Nummer: C0657