Lothar Ulsaß Eintracht Braunschweig ARAL Bergmann Sammlerkarte Fussball

Lothar Ulsaß Eintracht Braunschweig ARAL Bergmann Sammlerkarte Fussball

2,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 5 Tag(e)

Beschreibung

Hinweis: Das Wasserzeichen ist auf der Original Autogrammkarte nicht vorhanden. Er dient ausschließlich für uns als Kopierschutz für das Artikelbild in der Artikelbeschreibung bei Ebay.

Lothar Ulsaß, geboren am 9. September 1940 in Hannover, gestorben am 16. Juni 1999 in Wien. Er war ein deutscher Fußballspieler, der mit Eintracht Braunschweig in der Saison 1966/67 Deutscher Meister wurde. Von 1965 bis 1969 absolvierte der Offensivspieler in der deutschen Fußballnationalmannschaft zehn Länderspiele und erzielte dabei acht Tore. Durch Aufdeckung des Bundesliga Skandals, der um den Abstiegskampf in der Saison 1970/71 entstanden war und in den Braunschweig durch das Spiel am 5. Juni 1971 gegen Oberhausen am Rande verwickelt war, wurde die Bundesligakarriere von Lothar Ulsaß vorzeitig beendet. Da dem BTSV von dritter Seite eine zusätzliche Siegprämie versprochen und teilweise auch ausbezahlt wurde, erging durch das DFB Sportgericht gegen den Eintracht-Verhandlungsführer zur Erlangung der zusätzlichen Siegprämie eine Sperre vom 7. August 1971 bis 1. Januar 1973, die später in eine Freigabe fürs Ausland ab dem 16. August 1972, bei einer Geldbuße von 2.200 DM, umgewandelt wurde. Der gelernte Großhandelskaufmann arbeitete lange Jahre in seiner neuen Heimat Wien als Generalvertreter einer Sportartikelfirma und verstarb dort 1999 an einem Schlaganfall.

Sportler: Lothar Ulsaß, Eintracht Braunschweig

Verlag, Herausgeber: Bergmannn, Aral Sport

Kartenart: Sammlerkarte
Größe: Postkartengröße
Zustand: Sehr guter Zustand, Rückseite leicht geblich, siehe Original Bild-Scan
Sonstiges: Farbige Karte
Interne Nummer: V0030